Der spanische Maler Pablo Picasso (1881- 1973) war einer der größten und einflussreichsten Künstler des 20. Jahrhunderts und Mitbegründer des Kubismus. Er war nicht nur Maler, sondern auch Bildhauer, Grafiker, Keramiker und Bühnenbildner. Während fast 80 seiner 91 Jahre widmete sich Picasso seiner künstlerischen Produktion, von der er glaubte, sie würde ihn am Leben erhalten, was wesentlich zur Entwicklung der modernen Kunst im 20. Jahrhundert beitrug.

Picasso bleibt berühmt dafür, sich immer wieder neu zu erfinden, indem er zwischen so unterschiedlichen Stilen wechselt, dass sein Lebenswerk eher das Produkt von fünf oder sechs großen Künstlern ist, als nur einer. Kunstkritiker und -historiker brechen Pablo Picassos Karriere in verschiedene Epochen, von denen die erste von 1901 bis 1904 dauerte und seine “Blaue Periode” genannt wird – nach der Farbe, die in all diesen Jahren fast alle seine Gemälde dominierte. Gemälde aus der Blauen Periode sind “Blauer Akt”, “La Vie” und “Der alte Gitarrenspieler”, die alle 1903 fertiggestellt wurden.

Einige Zeit später überkam Picasso seine Depression und malte mit warmen Farben, einschließlich Beige, Rosa und Rot – in der sogenannten “Rosa Periode” (1904-07). Er war verliebt und seine Bilder fingen an sich zu verkaufen, darunter das bekannte Ölgemälde “Two Nudes”. Daraufhin traf er seinem Freund und Malerkollegen Georges Braque und entwickelt den Kubismus. Ein Stil wo Objekte zerlegt und in abstrakter Form wieder zusammengefügt wurden, wobei ihre zusammengesetzten geometrischen Formen hervorgehoben und aus mehreren, gleichzeitigen Blickwinkeln dargestellt wurden, um eine der Physik widersprechende, collagenartige Wirkung zu erzeugen; Beispiel aus der Kubismus-Periode “Les Demoiselles d’Avignon”.

Nach dem Zweiten Weltkrieg wurde Picasso offen politischer und trat der Kommunistischen Partei bei. Zu diesem Zeitpunkt in seinem Leben war er einer der berühmteste lebende Künstler der Welt. Picasso schuf ein Jahr vor seinem Tod den Inbegriff seines späteren Werkes “Self Portrait Facing Death” mit Bleistift und Buntstift. Der Ausdruck in seinen Augen, der eine lebenslange Weisheit, Angst und Unsicherheit einfängt, ist das unmissverständliche Werk eines Meisters.